Skip to main content

Laufband mit LCD-Display

(4 / 5 bei 43 Stimmen)

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 22, 2019 2:14 am
Antriebelektrisch
Stellfläche (L x B x H)122 x 62 x 110
Absatzhöhe15cm
Gewicht30kg
Benutzergewicht120kg
Rollen
Zusammenklappbar
Leistung0,68PS
Geschwindigkeit10km/h
Lauffläche ( L x B)96 x 34cm
Pulsmessungkeine
Intervalltraining
Bergtraining
Getränkehalterung

"befriedigend"

Handhabung
(10/10)
sehr gut
Trainingsleistung
(3/10)
ungenügend
Laufkomfort
(4/10)
befriedigend

Solide, elektrisch betrieben und vor allem Günstig – das sind die Worte, welches dieses Laufband von Letixsports am besten beschreiben.

In unserem Laufband Test haben wir dieses Gerät als mittelmäßig eingestuft.
Falls du den Vergleich zu anderen günstigen Laufbändern lesen möchtest – klicke hier.

Aber hier sind erst einmal ein paar Dinge, welche für das Gerät sprechen:

  • Zusammenklappfunktion
  • LCD Anzeige
  • Günstiger Preis

Doch der Reihe nach.

Lass uns mit ein paar Eckdaten zum Laufband beginnen.

Das Laufband ist klein und sagen wir:

„Es ist praktisch“

Mit gerade einmal 30 kg Eigengewicht gehört es zu den Leichtgewichten unter den Laufbändern.

Wie groß ist das Laufband?

Im aufgestellten Zustand hat es folgende Abmaße:

  • In der Länge misst es 122 cm.
  • Für die Breite bzw. Tiefe benötigt es 62 cm.
  • Und in der Höhe 110 cm.

Außerdem existiert zwischen dem eigentlichen Transportband und dem Boden ein Absatz.
Das heißt die Lauffläche liegt nicht auf der Erde.
Und dieser Absatz ist an der höchsten Stelle circa 15 cm hoch.
Beim Laufen in kleineren Räumen solltest du dies mit einkalkulieren.

Wie laut ist das Laufband?

Leider gibt es keine gemessenen Daten über den Geräuschpegel.
Im Betrieb soll es laut Kundenmeinungen aber leise sein.

Es macht natürlich Geräusche.
Aber nicht in dem Umfang, dass sich die Nachbarn gestört fühlen könnten.

Bei höheren Geschwindigkeiten ist es sinnvoll, mit Unterlegmatte zu trainieren.
Denn beim Laufen kommt es immer wieder zu Stampfgeräuschen.
Es bietet sich daher an, eine Unterlegmatte unter das Band zu legen.
Diese dämmt zwar niemals alles.
Dennoch werden zu mindestens nach unten Schallwellen abgefangen.

Der Aufbau des Gerätes ist sehr einfach

Es wird in 3 Teilen geliefert, welche nur noch ineinander gesteckt und dann verschraubt werden müssen.
Die benötigten Schrauben sind dabei.

Nachdem das Gerät steht, schließt du es an den Stromkreislauf an und fertig.

Was an dieser Stelle auffällt, ist dass die deutsche Bedienungsanleitung fehlt.
Diese kannst du dir aber bei der Bestellung nachfordern.

Schreibe unter Angabe deiner Bestellnummer eine E-mail an: Amazon@eve-motion.com und fordere die deutsche Anleitung nach.

Ja das Laufband ist komplett elektrisch

Also einfach an jeder herkömmlichen Steckdose anschließen, Knopf drücken und los geht’s.

Du musst dich also nicht draufstellen, Schwung holen und loslaufen.
Das Band läuft komplett alleine.

Dafür sorgt ein 0,68 PS starker Motor.
Das bedeutet auch, dass du das Band niemals zwischendurch aufladen musst.
Es zieht sich den kompletten Strom aus deinem Stromkreislauf.

Die Handhabung zum Laufband ist super

So nachdem es erst einmal steht und du die ersten Runden damit absolviert hast, willst du es irgendwann wieder wegräumen.

Und hier hat das Laufband Transportrollen an der Unterseite.
Dadurch kannst du es schön an einer Seite heben und quer durch dein Zimmer ziehen.

Außerdem kannst du es klappen

Hat das Laufband im aufgestellten Zustand noch die Abmaße: 122 x 62 x 110 cm (L x B x H), ist es zusammengeklappt nur noch halb so groß.

  • In der Länge misst es dann 59 cm.
  • Und in der Breite 62 cm.

Aufgrund der Zusammenfaltung ist es dann aber etwas höher.
Hier benötigst du 120 cm.

Der Trainingsumfang ist im Vergleich ungenügend

Es ist ein Anfängerlaufband und macht was es soll.

Du kannst keine Steigung trainieren.
Das heißt, du kannst die Höhe der Lauffläche nicht verstellen und so ein Bergtraining absolvieren.

Außerdem hat es keine integrierte Pulsmessung.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt lediglich 10 km/h und diese Geschwindigkeit ist für Anfänger zwar noch herausfordern – für Profis aber eben nicht.

Also was kannst du damit machen?
Du kannst auf dem Laufband Gehen, Walken und Joggen.
Dazu stellst du einfach deine Zielgeschwindigkeit ein und los geht’s.

Die Geschwindigkeitseinstellung erfolgt dabei manuell.
Wie bei sämtlichen anderen Laufbändern auch, kannst du die Geschwindigkeit auch in 1-km/h-Schritten jederzeit anpassen.

Das größte Problem beim Training ist die Zeit.

Denn das Laufband stellt sich nach einer Stunde Training automatisch ab.
Und dann müsstest du es neu starten.

Das finde ich sehr schade und ich weiß auch nicht, was sich der Hersteller dabei dachte.
Zumal es Laufbänder in der gleichen Preisklasse, mit der selben PS-Zahl gibt – welche das nicht tun.

Auch im Punkt Ausstattung gibt es bessere Laufbänder

Beginnen wir bei den positiven Dingen.
Das Gerät hat eine Not-Stopp-Funktion.
Und dies bedeutet, dass du zu jederzeit dein Training per Ausschalter sofort beenden kannst.
Gerade wenn du an deine Leistungsgrenzen gehst, ist so eine Funktion äußerst wichtig.

Außerdem hat das Gerät ein Display, welche dir alle trainingsrelevanten Daten liefert.
So werden Distanz in km, Zeit in Stunden-Minuten und der Kalorienverbrauch angezeigt.

Aber….
Es gibt keine Getränkehalterung.
Das ist unpraktisch.

Weiterhin unpraktisch ist, dass es keine Trainingsprogramme gibt.
Das machen andere günstige Laufbänder besser.

Ein weiterer Nachteil ist die kleine Lauffläche.

Denn bei 96 cm in der Länge und 34 cm in der Breite wird es schon einmal eng auf dem Laufband.
Auch hier gibt es Modelle, welche zu mindestens in der Länge ein paar mehr Zentimeter bereithalten.

Weiterhin zu beachten ist, dass das zulässige Benutzergewicht 120 kg beträgt.

Falls du mehr als 120 kg wiegst, kannst du das Gerät nicht benutzen.

Der 0,7 PS starke Motor kann zwar Einiges.
Aber er kann dann dieses Gewicht nicht mehr handhaben.
Das Band würde dann nicht mehr sauber bzw. ordnungsgemäß rollen.

In diesem Fall solltest du ein Laufband, welches 150, 180 oder 200 kg zulässt, kaufen.

Vorteile und Nachteile des Laufband

Vorteile:

  • + komplett elektrisch betrieben
  • + leichter Aufbau
  • + sehr leise im Betrieb
  • + Zusammenklappbar
  • + Transportrollen
  • + Display zeigt trainingsrelevante Daten an

  • – keine deutsche Bedienungsanleitung – diese musst du nachfordern
  • – Schaltet automatisch nach einer Stunde ab
  • – 10 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • – kleine Lauffläche, sogar kleiner als bei anderen günstigen Laufbändern
  • – keine Getränkehalterung
  • – keine Tablethalterung
  • – kein Steigungs- bzw. Bergtraining möglich
  • – Intervalltraining nur bedingt möglich
  • – keine vordefinierten Trainingsprogramme
  • – maximales Benutzergewicht bis 120 kg


199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 22, 2019 2:14 am