Skip to main content

Laufband Speedrunner 2000

(4.5 / 5 bei 22 Stimmen)

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 22, 2019 2:14 am
Antriebelektrisch
Stellfläche (L x B x H)123 x 62 x 117
Absatzhöhe15cm
Gewicht30kg
Benutzergewicht120kg
Rollen
Zusammenklappbar
Leistung0,68PS
Geschwindigkeit10km/h
Lauffläche ( L x B)100 x 34cm
Pulsmessungkeine
Intervalltraining
Bergtraining
Getränkehalterung
Anzahl Programme15

"Laufband zum fairen Preis"

Handhabung
(10/10)
sehr gut
Trainingsleistung
(3/10)
ungenügend
Laufkomfort
(6/10)
befriedigend

In diesem Testbericht möchte ich dir das Laufband Speedrunner 2000 von Art Sport vorstellen.

Zu aller erst einmal.
Es handelt sich hierbei um ein günstiges Laufband.

Klar war unsere Erwartungshaltung an den Laufband Test auch dementsprechend gering.
Dennoch hat der Speedrunner einige Punkte, welche uns überzeugten.

Aber der Reihe nach.

Beginnen wir bei der Leistung und ein paar Eckdaten.

Laufband Test Günstig Speedrunner 2000Ja das Laufband ist elektrisch.

Das bedeutet, dass dieses Laufband einzig und allein durch Strom angetrieben wird.
Und zwar durch einen 0,68 PS starken Motor.
Dies ist im Vergleich zu anderen Anfängermodellen etwas schwach.
Denn die meisten der Anfängerlaufbänder haben bereits 1 PS.

Aber nun gut.
Es rollt dennoch. 🙂

Der Anschluss an die Stromquelle ist recht einfach und unkompliziert.
Denn der mitgelieferte Stecker ist Standard und passt in sämtliche Steckdosen.

Das Laufband muss auch nicht aufgeladen werden- oder so.
Einfach Stecker nehmen, rein ins Stromnetz und Laufen gehen.

In der mitgelieferten deutschen Bedienungsanleitung steht aber alles nochmal genau beschrieben.

  • In der Länge misst dieses Gerät 123 cm.
  • Für die Breite des Laufbandes musst du 62 cm kalkulieren.
  • Und in der Höhe brauchst du Stauplatz von 117 cm.

Laufband Absatz 15 cm Speedrunner 2000Weiterhin solltest du bedenken, dass dieses Laufband einen 15 cm hohen Absatz hat.

Das heißt zwischen eigentlichen Transportband und Boden sind 15 cm.
Gerade wenn du in niedrigen Räumen trainieren willst, ist dies wichtig zu wissen.

Die Handhabung des Laufbandes ist toll.

Das Laufband hat ein Eigengewicht von 30 Kilogramm.
Dies ist für ein Einsteigerlaufband ein normales Standardgewicht.

Da es für dich dennoch schwierig wird, dieses Gewicht von einem Zimmer zum anderen zu schleppen- hat das Laufband Transportrollen an der Unterseite.

Das ist wiederum sehr praktisch.
Denn beim Umstellen, nimmst du eine Seite des Laufbandes, hebst diese an und ziehst diese hinter dir her.

Laufband Test zum Klappen Speedrunner 2000

Außerdem ist das Laufband zusammenklappbar.

Und das ist ebenfalls ein deutlicher Vorteil in kleinen Räumen.

Misst das Laufband im aufgestellten Zustand noch 123 x 62 cm (L x B).
Ist es im zusammengeklappten Zustand deutlich kleiner. 60 x 62 (L x B)

Wie laut ist das Laufband?

Es ist leise. Natürlich ist es nicht mucksmäuschenstill. 🙂
Beim Laufvorgang existiert ein permanentes surrendes Geräusch (leises Schleifen), das man aber durchaus in einer Mietwohnung den Nachbarn zumuten kann.

Aufgrund des Laufvorganges und des geringen Gewichtes (30 kg) bewegt sich das Band natürlich mit.
Also solltest du zusätzlich zum Band eine Unterlegmatte kaufen und darunter legen.
Somit wird dein Gestampfe bei höheren Geschwindigkeiten gedämpft.

Insgesamt erhält das Laufband im Bereich Handhabung von uns 10 von möglichen 10 Punkten

Hier nochmal die einzelnen Punkte.

Vorteile in der Handhabung:

  • + geräuscharmer Betrieb mit separater Unterlegmatte
  • + elektrischer Antrieb – Anschließen und fertig
  • + leichter Aufbau: einfach 4 Teile zusammenstecken, Schrauben festziehen und fertig.
  • + Transportrollen für leichten Transport
  • + Zusammenklappfunktion spart Platz im Zimmer
  • + deutsche Bedienungsanleitung

Die Trainingsleistung ist im Vergleich zu anderen Laufbändern – ungenügend.

Es ist ein Laufband für Anfänger.
Und natürlich bietet es nicht die Funktionspalette, von Profilaufbändern an.

Du kannst aber mit dem Laufband ganz bequem Walken, Gehen und auch Joggen.

Eine Spitzengeschwindigkeit von 10 km/h ist möglich.

Wieviel sind jetzt 10 km/h.

  • 4 km/h ist Gehen
  • 6 km/h ist schnelleres Gehen bzw. Walken
  • 7 bis 8 km/h ist Joggen für Anfänger
  • 10 km/h ist Joggen für Fortgeschrittene

Du kannst mit dem Laufband auch Abnehmen

Wie viel du beim Laufen abnimmst, hängt von der Trainingsintensität und der Trainingsdauer ab.

Unsportliche oder auch schwerere Menschen nehmen schon beim Gehen oder Walken ab.
Das liegt einfach daran, dass diese Menschen schon durch leichtere Intensitäten in den optimalen Pulsbereich rutschen.

Falls du normalgewichtig bist, musst du joggen – um abzunehmen.

Und dann ist natürlich die Trainingsdauer ebenfalls entscheidend.
Jeden tag zwei Minuten bringt nicht viel.

Im Ausdauersport geht es vor allem um Zeit.
Und ordentlich Zeit kannst du mit dem Laufband verbringen, da es sich nicht von selbst abschaltet.
Also 1,5 oder 2 Stunden und mehr sind locker möglich.

Auf das Benutzergewicht musst du allerdings achten.

Bei einem maximalen Benutzergewicht von 120 Kilogramm, können auch etwas schwerere Menschen damit ganz gut arbeiten.
Für alle, welche über 120 Kilogramm wiegen, ist dieses Gerät aber nicht mehr zu empfehlen.
Der 0,68 PS starke Motor hat bei 120 Kilo schon zu kämpfen.
Außerdem nimmt die Vibration mit zunehmenden Gewicht immer weiter zu.
Und da das Laufband mit 30 Kilo kaum Eigengewicht hat – springt es bei Läufern an der 120 kg Grenze schon mit.

Du kannst sämtliche Geschwindigkeitseinstellung manuell vornehmen.
Das Laufband bietet aber noch Voreinstellungen für die Schnellwahl von

  • 2 km/h
  • 4 km/h
  • 6 km/h
  • 8 km/h
  • und 10 km/h an.

Also, was kannst du mit dem Laufband nicht machen?
Bergtraining ist nicht möglich, da die Lauffläche nicht höhenverstellbar ist.
Intervalltraining ist aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung auch nur bedingt möglich.
Pulstraining ist aufgrund einer fehlenden Pulsüberwachung auch nicht möglich.

Insgesamt bekam das Laufband von uns 3 von möglichen 10 Punkten in der Trainingsleistung

Hier nochmal die Vor- und die Nachteile in dieser Rubrik:

Vorteile:

  • + Geschwindigkeit kann manuell eingestellt werden.
  • + Laufband kann über Stunden genutzt werden und stellt sich nicht von selbst einfach ab.

  • – Zulässiges Benutzergewicht liegt bei 120 Kilogramm.
    Schwerere Läufer können dieses Gerät nicht nutzen.
  • – keine Möglichkeit zum Bergtraining
  • – Geschwindigkeit von 10 km/h für Anfänger ausreichend – für Profis aber nicht
  • – Intervalltraining aufgrund der Geschwindigkeitsbeschränkung nur bedingt möglich
  • – keine integrierte Pulsmessung und Pulsüberwachung

Der Laufkomfort des Laufbandes ist befriedigend.

Das größte Manko ist die Lauffläche.
Mit 100 cm Länge und 34 cm Breite ist diese äußerst klein.

Aber bei sämtlichen anderen Anfängergeräten, insbesonders in der günstigen Preisklasse – konnten wir keine größeren Laufflächen feststellen.

Also solltest du dir im Klaren sein, was du mit dem Band machen willst.
Beim Gehen und Walken haben auch größere Menschen mit der Lauffläche keine Probleme.
Sobald es aber in den Joggingbereich geht (ab 7 km/h) ist die Benutzung für Läufer ab 1,80 Meter Körpergröße nur noch bedingt möglich.
Denn dann machst du neben dem Lauftraining, gleichzeitig ein Koordinationstraining. 🙂

Für Menschen, welche unter 1,8 Meter sind – ist es dennoch möglich ordentlich zu laufen.

Insgesamt bekommst du zum Laufband 13 vordefinierte Trainingsprogramme dazu, welche dein Lauftraining etwas abwechslungsreicher gestalten sollen.

Was spricht noch für das Gerät?

  • Eine Notstopp-Funktion ist enthalten.
    Diese ist sehr wichtig, wenn du dein Training abrupt beenden musst.
  • Außerdem verfügt das Laufband über ein Display, welches dir trainingsrelevante Daten liefert.
  • Getränkehalter rechts und links sind ebenfalls enthalten.

Was zu bemängeln ist?
Eine Tablethalterung fehlt am Gerät.
Falls du so etwas benötigst, müsstest du so etwas nachkaufen.

Hier sind noch einmal alle Vorteile und Nachteile des Laufbandes Speedrunner 2000

In der Gesamtwertung erhielt das Laufband von uns die Note „Befriedigend“.
Im Durchschnitt erzielte dieses Gerät 6 von möglichen 10 Punkten.

Vorteile:

  • + leiser Betrieb
  • + leichter Aufbau und Inbetriebnahme – Zusammenstecken, Strom anschließen und fertig
  • + deutsche Bedienungsanleitung
  • + zwei Getränkehalterungen rechts und links
  • + Display versorgt dich mit trainingsrelevanten Daten
  • + Zusammenklappfunktion sorgt für platzsparendes Stauen nach dem Training
  • + Transportrollen und geringes Eigengewicht sorgen für leichtes Handling
  • + Die Sicherungsfunktion „Notaus“ führt zu sofortigen Trainingsabbruch
  • + sehr günstiger Preis

Nachteile:

  • – kleine Lauffläche sorgt bei größeren Läufern für Koordinationsproblemen
  • – aufgrund des geringen Eigengewichtes führt ein Joggen (ab 7 km/h) zu stampfenden Geräuschen.
    Du musst eine Unterlegmatte separat dazu kaufen.
  • – 13 vordefinierte Trainingsprogramme sind vergleichsweise wenig
  • – Geschwindigkeit von 10 km/h ist für Profiläufer zu langsam
  • – keine Pulsüberwachung
  • – Intervalltraining aufgrund der Geschwindigkeitsbeschränkung nur bedingt möglich
  • – keine Steigungsläufe (Bergtraining) möglich
  • – keine Tablethalterung – diese kann nachgerüstet werden
  • – Nur für Läufer unter 120 Kilogramm geeignet

Fazit:
Ein sehr günstiges Laufband, was genau das macht – was es soll.
Für Laufanfänger bzw. Walker eine klare Kaufempfehlung.


189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 22, 2019 2:14 am