Skip to main content

Laufband Speedrunner 6000

(4.5 / 5 bei 43 Stimmen)

659,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 21, 2019 9:05 pm
Antriebelektrisch
Stellfläche (L x B x H)191 x 85 x 138
Absatzhöhecirca 15,5cm
Gewicht106kg
Benutzergewicht150kg
Rollen
Zusammenklappbar
Leistung6,5PS
Geschwindigkeit22km/h
Lauffläche ( L x B)133 x 50cm
PulsmessungPulsgurt mit HRC Funktion
Intervalltraining
Bergtraining
Neigungswinkel15%
Getränkehalterung
Anzahl Programme99

"HRC Laufband zum Top Preis"

Handhabung
(10/10)
ausgezeichnet
Trainingsleistung
(10/10)
ausgezeichnet
Laufkomfort
(8/10)
gut

Laufband Test Speedrunner 6000Ich nehme das Fazit schon einmal vorweg:

„Es handelt sich hier um ein wirklich Super Profi Laufband mit einem Klasse Preisleistungsverhältnis“

Denn das Gerät macht wirklich sehr viel richtig.

Also dann – Hier ist der Testbericht zum Laufband Speedrunner 6000 von Art Sport.

Beginnen wir bei der Motorleistung.

Für ordentlich Power sorgt hier ein Motor welcher in Spitzenleistung mit 6,5 PS angetrieben wird.
In der Dauerleistung bzw. Normalleistung sind es immerhin noch 3,5 PS.

Wieviel Krach macht das Gerät?

Vom Hersteller gibt es hier keine Daten.
Der Geräuschpegel wurde somit wahrscheinlich nicht gemessen.

Aus Kundenmeinungen konnten wir allerdings entnehmen, dass der Betrieb des Gerätes wohl recht leise sein soll.
Natürlich kommt es zu Stampfgeräuschen, wie bei jedem anderen Laufband auch.

Hier hilft immer so etwas wie eine Unterlegmatte und gedämpfte Laufschuhe.

Auch die Handhabung des Gerätes ist in Ordnung.

Denn bei einem Gesamtgewicht von circa 106 kg, zählt es zu den mittelschweren Profilaufbändern.

Oder anders gesagt:

„Es ist geradeso noch tragbar.“

Dieses Gerät ist ein Profilaufband.
Und wenn du mit 12 km/h oder mehr auf sei einem Laufband rennst, dann springt es hin- und her.
Das hohe Eigengewicht verhindert dann dieses Springen.

Aber….
Wie bei sämtlichen anderen Geräten auch, befinden sich Transportrollen unter dem Gerät.
Somit kannst du es ziehen und schieben.

Zum Tragen des Laufbandes braucht es mindestens vier Leute.

Ich empfehle dir:
Trage das Laufband in einem Stück nach oben.
Fang nicht an, es unten auszupacken und einzeln in die Wohnung zu tragen.
Die Teile, welche nicht schwer sind – machen circa 10 kg des Gesamtgewichtes aus.

Das richtig schwere Teil ist das Band mit Motor.
Und ohne eine Verpackung bekommst du es im Treppenaufgang nicht gedreht.
Du stößt überall an, zerkratzt es usw.

Also bei 106 kg empfehle ich dir mindestens 4 Leute zum Tragen.

Wenn du die 106 kg erst einmal in deinem Heim hast, ist der Rest recht einfach.

Das Gerät ist, wie die meisten Laufbänder – vormontiert.

Das heißt, es sind fünf Teile:

  • Laufband mit Motor
  • Haltegriffe
  • Display bzw. Konsole
  • Montageset mit Schrauben, Unterlegkeilen usw.
  • deutsche Aufbau- und Bedienungsanleitung.

Die beiden Haltegriffe werden dann auf das Transportband mit Motor gesteckt.
Dann die Konsole bzw. das Display oben aufsetzen.
Die elektronischen Stecker zusammenstecken, Schrauben festziehen und fertig ist das Gerät.

Das Laufband ist komplett elektrisch.

Dieses Laufband hat einen elektrischen Motor und sobald du das Gerät an die Stromzufuhr angeschlossen hast, kannst du es auch benutzen.
Der Stecker passt in jede herkömmliche deutsche Steckdosen und per Knopfdruck startet das Band.

Nach dem Training kannst du es zusammenklappen.

Laufband Test zusammenklappbar Speedrunner 6000Und diese Klappfunktion ist wirklich praktisch.
Denn du kannst es dann ganz einfach falten und somit platzsparend verstauen.

Im aufgestellten Zustand misst das Teil:

  • 191 cm bzw. 1,91 Meter in der Länge
  • 85 cm in der Breite bzw. Tiefe
  • und 138 cm bzw. 1,38 Meter in der Höhe.

Wenn du es zusammenklappst, hat es folgende Abmaße:

  • 117 cm bzw. 1,17 Meter in der Länge
  • 85 cm in der Breite bleiben
  • und 153 cm bzw. 1,53 Meter in der Höhe.

Wichtig zu erwähnen ist der Absatz.
Zwischen Laufband und Boden beträgt die Höhe 15,5 cm.

Das bedeutet:
Das Laufband steht nicht direkt auf dem Boden.
Du läufst in einer Höhe von 15,5 cm.

Dies solltest du berücksichtigen, wenn du das Laufband in einem niedrigen Raum, wie dem Keller, nutzen willst.

Für mehr Sicherheit sorgen Trittfelder an den Seiten.

Die rollende Lauffläche ist nicht komplett durchgezogen.
An den Seiten befinden sich Trittflächen, welche sich über die komplette Länge ausstrecken.

Und diese Trittflächen rollen nicht mit.
Dort kannst du dich ganz bequem draufstellen um beim Training kurz zu verschnaufen.
Auch wenn das Band schon läuft, nutzt du diese Flächen zum Auf- und Absteigen.

Wie groß sind diese Trittfelder nun?
Beide Trittflächen, rechts und links, sind jeweils 17 cm breit.

Das Laufband startet nicht ohne Schlüssel.

Zum Laufband dazu gibt es einen roten Sicherheitsschlüssel.
Sobald dieser nicht im Gerät steckt, geht das Laufband sofort aus.

Dieser Schlüssel nennt sich Notstopp.
Denn, wenn du beim Training an deine Leistungsgrenzen kommst, ziehst du einfach den Schlüssel aus dem Gerät und sofort stoppt das Laufband.

Hier sind nochmal die einzelnen Punkte zusammengefasst.

Vorteile:

  • völlig elektrisch angetrieben – Stecker rein und los gehts.
  • leichter Aufbau – Zusammenstecken, Festschrauben – Fertig
  • Trittfelder sorgen für leichtes Auf- und Absteigen
  • Notstoppschlüssel für ein sicheres Training
  • Transportrollen ermöglichen ein Ziehen und Schieben des Gerätes
  • Zusammenklappfunktion für mehr Platz
  • deutsche Aufbauanleitung
  • deutsche Bedienungsanleitung

Neutral:

  • Geräuschpegel wurde nicht gemessen.
Nachteile:

  • 106 kg Eigengewicht sind nicht für Jedermann handlich

Das Laufband besticht durch eine sehr gute Trainingsleistung.

Die Handhabung, das Design und der ganze andere Rest sind doch nur Beiwerk.

Worum es doch eigentlich geht und worauf es bei einem Laufband ankommt – ist die Trainingsleistung.
Also die Frage lautet:

„Was kannst du alles mit dem Laufband trainieren?“

Die Antwort lautet:

„Alles“

Und somit steht es den anderen Profilaufbändern in nichts nach.

Doch eins nach dem anderen.

Die Lauffläche ist angenehm groß.

Mit 1,33 Meter Länge und 50 cm in der Breite ist diese genauso groß, wie die meisten Laufbänder für Profis.

Nur das F65 von Sportstech hat eine etwas größere Fläche.

Dennoch…
Die Fläche ist angenehm groß.
Und selbst große Menschen werden hier problemlos laufen können.

Die Geschwindigkeitseinstellungen sind stufenlos.

laufband-speedrunner-6000-Test-DisplayDas Band startet bei 0,0 km/h und dann kannst du es auf bis zu 22 km/h hochfahren.

Nutze dafür einfach die rechten Tasten unter dem Display.
Mit der Plustaste steigerst du die Geschwindigkeit um 0,1 km/h
Und wenn du die Minustaste drückst, senkst du die Geschwindigkeit um 0,1 km/h ab.

Somit stehen dir 220 verschiedene Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung.
Und durch diese Möglichkeiten kannst du dein Training ganz individuell gestalten.
Dabei ist es völlig egal, ob du Walken, Gehen, Joggen oder Walken willst.

Falls du schnell und per Knopfdruck in gewisse Geschwindigkeitsbereiche gelangen willst, drückst du die Schnellwahltasten neben dem Display.

Hier stehen dir 5 verschiedene Geschwindigkeiten zur Verfügung.- 3, 6, 9, 12 und 15 km/h.

Auch die Höheneinstellung ist stufenlos.

laufband-speedrunner-6000-Test-DisplayZum gezielten Ausdauertraining gehört neben der Geschwindigkeit auch immer die Kraftausdauer.
Und um diese zu trainieren, benötigst du Steigungsläufe.

Mit diesem Laufband geht das.
Du kannst das Laufband neigen und somit an einer Schräge – Bergaufläufe trainieren.

Die ganze Einstellung des Neigungswinkels funktioniert ebenfalls per Knopfdruck und stufenlos.
Der höchste einstellbare Neigungswinkel ist dann allerdings 15 Grad.
Dazu musst du einfach die Knöpfe links neben dem Display drücken.

Auch hier stehen dir Schnellwahltasten für 3, 6, 9, 12, und 15 Grad zur Verfügung.

Reichen 15 Grad?
Klar gibt es Laufbänder im Profibereich, welche 20 % leisten.
Aber diese 5% oder 5 Grad sind auch nur im Spitzenbereich noch entscheidend.

Das zulässige Benutzergewicht liegt bei 150 kg.

Wie ich schon eingangs erwähnte:
Das Laufband hat ein recht hohes Eigengewicht.
Aber dadurch können auch schwerere Menschen das Laufband nutzen, ohne dass es zu stark mitschwingt.

Bei 150 kg macht dann aber der Motor schlapp.

Wenn du also schwerer bist, solltest du ein Gerät bis 180 kg oder 200 kg wählen.

99 Trainingsprogramme sorgen für Abwechslung.

Falls dir dein individuelles Lauftraining nicht ausreicht, kannst du mit dem Laufband auch vorgefertigte Programme wählen.

Dies sind wie bei anderen Laufbändern auch- Rahmenprogramme, wie zum Beispiel:

  • Fat Burning zur Gewichtsreduzierung
  • Steigungsläufe, bei denen sich der Steigungswinkel ständig anpasst
  • Herz-Kreislauf-Training mit verschiedenen Intervallen

Diese sind lediglich Rahmenprogramme und du kannst während des Trainings jederzeit Neigung und Geschwindigkeit anpassen.
Auch die Laufzeit lässt sich individuell festlegen.

Auf dem Display kannst du alle Daten ablesen.

laufband-speedrunner-6000-Test-AnzeigeAuch hier macht der Speedrunner 6000 alles richtig.
Auf dem 7 Zoll LCD Display kannst du alle Daten zum Training ablesen:

  • Kalorienverbrauch
  • verstrichene Trainingszeit in Minuten und Sekunden
  • zurückgelegte Strecke mit zwei Nachkommastellen (100-Meter und 10-Meter)
  • derzeitiger Puls in Schläge pro Minute (BPM)
  • derzeitige Geschwindigkeit in km/h
  • Pace Anzeige für jede Runde

Außerdem zeigt das Display noch eine 400 Meter Runde und die Anzahl der absolvierten Runden an.
Somit kannst du wie im Stadion – Runden drehen.

Das Highlight des Laufbandes ist die Pulsmessung und HRC Funktion

Mit dem Laufband kannst du während des Trainings deinen Puls kontrollieren.

Denn….
Zum Laufband bekommst du einen Pulsgurt dazu.
Und nicht irgendeinen.
Es gibt einen Polar Pulsgurt.

Somit handelt es sich sogar beim Gurt um höchste Qualität.
Diesen Gurt legst du einfach um und dieser wird automatisch vom Laufband erkannt.
Somit kannst du deine Schläge pro Minute (BPM) direkt auf dem Display ablesen.

Außerdem verfügt das Laufband über eine HRC Funktion bzw. einen HRC Modus.
Dazu drückst du auf der Konsole den „Programm-Button“ und suchst dir dann das Programm.

Dann gibst du dein Alter und den Zielpuls ein. Und los geht’s.

Das Laufband reguliert dann die Geschwindigkeit, anhand deines Wunschpulses.
Somit wird bei zu niedriger Pulsrate automatisch und in festen Abstand (0,5 Minuten) die Geschwindigkeit ein Stück erhöht.

Wenn dein derzeitiger Puls aber über dem Zielpuls liegt, dann wird die Geschwindigkeit genauso wieder gedrosselt.
Somit gehst du sicher, dass du immer im optimalen Pulsbereich trainierst.

Hier sind die Vor und Nachteile des Laufband Speedrunner 6000 von Art Sport – auf einen Blick

Vorteile:

  • völlig elektrisch angetrieben – Stecker rein und los gehts.
  • leichter Aufbau – Zusammenstecken, Festschrauben – Fertig
  • große Trittfelder sorgen für leichtes Auf- und Absteigen
  • Not-Aus-Schalter für ein sicheres Training
  • Transportrollen ermöglichen ein Ziehen und Schieben des Gerätes
  • Faltfunktion für mehr Platz
  • deutsche Aufbauanleitung
  • deutsche Bedienungsanleitung
  • Mit 22 km/h Höchstgeschwindigkeit ist es auch für echte Laufprofis geeignet.
  • Pulsmessung und Polargurt inklusive
  • Stufenlose Geschwindigkeitsregulierung per Knopfdruck – ideal zum Gehen, Walken, Joggen, Rennen und Intervalltraining
  • Schnellwahltasten ermöglichen schnelles Wechseln der Geschwindigkeiten
  • HRC Funktion ermöglicht dir ein Pulsgesteuertes Training
  • angenehm große Lauffläche
  • Steigungstraining bis 15 Grad per Knopfdruck anpassbar
  • 99 vordefinierte Programme – ideal zum Abnehmen und Herz Kreislauf Training
  • angenehm große Lauffläche – kein Koordinationstraining
  • 150 kg Benutzergewicht
  • 2 Getränkehalter rechts und links
  • integrierter MP3 Player mit USB Anschluss, Boxen und Navigation („Lied vor“ und „Lied zurück“, „Lauter“ und „Leiser“)

Neutral:

  • Geräuschpegel wurde nicht gemessen. Somit ist zur Lautstärke des Gerätes keine datenbasierende Beurteilung möglich.
  • Klangqualität der Lautsprecher konnte nicht verglichen werden, da hier ebenfalls keine Daten existieren.
  • Ventilatoren bringen nichts, wie bei jedem Laufband.
Nachteile:

  • 106 kg Eigengewicht sind nicht für Jedermann handlich
  • Lieferung bis Bordsteinkante
  • keine Tablethalterung
  • keine Pausefunktion

Fazit:
Rundum ein tolles Laufband zum fairen Preis.
Dieses Laufband nimmt locker den Vergleich zu allen anderen Profilaufbändern auf.
Wer auf ein Laufband setzt, um damit sämtliche Ausdauerbereiche qualitativ zu trainieren – sollte dieses Laufband kaufen.


659,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Häufige Fragen zum Speedrunner 6000

Wie leicht lässt sich der Speedrunner 6000 bewegen?
Kann man den Speedrunner 6000 im zusammengeklappten Zustand bewegen?
An der Unterseite befinden sich Rollen. Du musst das Laufband an einer Seite hochheben und dann ziehen oder schieben. Bei 106 kg Eigengewicht ist dies schwierig.
Nein – im geklappten Zustand kannst du den Speedrunner nicht bewegen. Denn die Transportrollen befinden sich – wie bei jedem anderen Laufband auch – nicht auf der Standseite. Ansonsten würden bei diesem Gewicht die Rollen abrechen. Aber du kannst Filzstreifen (Gleiter) an die Unterfläche kleben. Dann kannst du es auf dem Parkett hin- und herschieben.

Der Speedrunner 6000 ist ein HRC Laufband. Ist diese Funktion sinnvoll?
Wie ist die Bandstärke des Gerätes?
HRC-Funktion: Ja und nein. Denn du musst deinen optimalen Puls kennen. Und dieser ist bei jedem Menschen und auch an jedem Tag unterschiedlich. Somit brauchst du ein zusätzliches Gerät, welches den Puls findet. Und erst dann ist die HRC Funktion sinnvoll. Ich empfehle dir –diesen Artikel dazu zu lesen.
Die Breite des Bandes beträgt 1,5 mm.

Gibt es zum Speedrunner 6000 eine Garantie?
Sind die Trainingsdaten speicherbar?
Es gibt die 2 Jahre Gewährleistungsgarantie.
Nein, leider sind die Trainingsdaten nicht speicherbar.

Wie hoch sind die Versandkosten?
Verfügt der Speedrunner über ein Dämpfungssystem?
Der Preis zum Gerät ist All-in. Die Versandkosten sind somit schon enthalten.
Ja. Am Bild erkennt man 2 blaue Keile – dies ist ein harter Gummipuffer der als Dämpfung dient.

Kann man sich die Geschwindigkeit statt km/h auch in min/km anzeigen lassen?
Wie laut ist der Speedrunner?
Die Geschwindigkeits-Umstellung ist nicht möglich. Dennoch wird dir der Pace oben rechts im Display automatisch angezeigt.
Es gibt keine Daten zum Geräuschpegel. Laut Kundenmeinungen ist es nicht laut und man kann ihn getrost in einem Mehrfamilienhaus nutzen.

659,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: März 21, 2019 9:05 pm